Viele meiner Vorträge erstelle ich mit MagicPoint. Ich will hier kurz beschreiben, wie das geht. Als Ergebnis habe ich zuletzt:

  1. einen sourcefile mit beweglichen Effekten
  2. eine Version in html auf dem skolelinux Server
  3. eine Version in pdf für alle Fälle
  4. eine Version zum Drucken mit 4 Folien pro A4 Seite
  5. eine Version in PDF für eine Präsentation mit unfreier Software ;-)


vim dateiname.mgp

mgp -U -g800x600 dateiname.mgp

mkdir html

mgp -U -g800x600 dateiname.mgp -D html/

Jetzt kontrolliere ich mit einem Browser das Layout und korrigiere im Sourcefile. Wenn das zufriedenstellend aussieht, erstelle ich die Postscriptdatei.

mgp2ps -e latin1 dateiname.mgp > dateiname.ps

gs dateiname.ps

ps2pdf dateiname.ps

Diese kann ich jetzt auch mit xpdf, kpdf oder unfreier Software kontrollieren

xpdf dateiname.pdf

Wenn ich die Vortragsfolien gedruckt verteilen will, erstelle ich mit den folgenden Werkzeugen eine Druckfassung, bei der jeweils vier Folien auf eine DinA4 Seite gesetzt werden. Die Scripte erhält man bei Christop Dalitz.

makeps4mgp -4up dateiname.mgp 

Ergebnis ist dann ein Datei mit der Bezeichnung dateiname-4up.ps Dazu wird auch das Script pspage von Christop Dalitz vorausgesetzt. Es nummeriert die Seiten und schreibt als Fußzeile den Dateinamen.

ps2pdf dateiname-4up.ps

mgp2pdf dateiname.mgp 

einen PDF File erstellen, der die Pausenzeichen beim Vortrag versteht - also PDF für die Präsentation.


Das alles lässt sich natürlich in einem Script erledigen, so dass ich nur den Sourcefile editiere und die Ausgaben auf dem Monitor und in der Printfassung automatisch erstellt werden.

Falls ich nicht zufrieden bin und noch eine Änderung vornehme, überträgt rsync nur noch die Differenzen und ist so sehr schnell auch im Upload.


Hinweis: In der neuen Version für Debian fehlt eine Paketabhängigkeit. Nach

aptitude -r install mgp 

muss noch

aptitude install libm17n-dev

nachinstalliert werden.


In SID ist das mgp Paket defekt. WolfgangRohrmoser war so nett, die Fehler zu reparieren so dass ich jetzt mgp unter debian sid benutzen kann. Das inoffizielle Paket liegt hier zum Download.

http://www.skolelinux.de/download/mgp_1.13a-1_i386.deb


Hier noch einige Links:

http://lionel.kr.hs-niederrhein.de/~dalitz/data/software/mgp/mgp.html Die Scripte von Christop Dalitz.

http://www.maths.ox.ac.uk/help/faqs/miscellaneous/magicpoint.shtml

KurtGramlich/MagicPoint (zuletzt geändert am 2013-11-03 12:10:53 durch anonym)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.