Sarge

If you are looking for an installation manual of cipux for skolelinux sarge you can find it here. The following additions are only usefull if you want to convert your old WLUS-users to CipUX-users. In this case you need

1. WLUS-user-hint 1

(25') # /usr/bin/ldapsearch -x -p 389 -h localhost -ZZ -W -D \

2. WLUS-user-hint 2

    (28a)
    # cd /skole/backup/
    # /usr/bin/ldapsearch -x -p 389 -h localhost -ZZ -W -D \
      'cn=admin,ou=People,dc=skole,dc=skolelinux,dc=no' -b \
      'dc=skole,dc=skolelinux,dc=no'  -LLL > \
      backup_ldap_2005-08-25.ldif

     Hint: If the ldap contains to much entries, you have to change      
           the sizelimit in slapd.conf and ldap.conf: 
           sizelimit 8000

    (28b)
    Beware!!!! The script is not _really_ tested yet!!!!

    # wlus2cipux -f /skole/backup/backup_ldap_2005-08-25.ldif

    changes the LDAP-tree from wlus to cipux

Woody

Eine Installation auf Skolelinux 1.x (venus) hat (im Moment?) noch den Nachteil, dass CipUX über Shell-Befehle (genauer gesagt über ldap-Tools im Paket ldapscripts) absetzt, die das root-Passwort enthalten. Dadurch ist es einem Benutzer auf tjener möglich dieses über ps ganz einfach auszuspionieren. Unter sarge wird das root-Passwort nicht in der Prozeßliste angezeigt. Wer trotzdem interessiert ist, findet unter http://skolelinux.de/wiki/CipUX/Venus eine Anleitung.

Alternativ könnte man versuchen, die Benutzer aus dem Ldap in eine Datei speichern und diese dann auf einem Sarge-tjener aufzuspielen. Dazu benötigt man das Skript unter http://skolelinux.de/wiki/CipUX/Skripte/wlus2cipux.

CipUX/Skripte/Migration (zuletzt geändert am 2013-11-03 12:10:30 durch anonym)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.