Ergebnisse und Berichte

Aus dem Videomaterial, das im Rahmen des Free Culture Workshops entstanden ist, wurde dieser Film (Modem) (DSL) zusammengeschnitten.

Die Filme stehen in drei Qualitätsstufen und Größen nun auch unter http://meetings-archive.debian.net/pub/debian-meetings/2007/debien-edu.de/Arbeitstreffen-092007/ als Downloads bereit.

Hier ist Platz für Rückmeldungen zum ArbeitsTreffen0709. Einige Fotos gibt es auf der Seite .../Fotos

Ergebnisse

FreeCultureWorkshop:

Die Einbindung von Firewiregeräten scheitert u.U. an mangelnden Zugriffsrechten vgl. http://www.linuxquestions.org/questions/showthread.php?t=522866 - nach Anpassung der Rechte kann Kino das Video einlesen.

KDE 4 - Bericht von CNiehaus

Einen Höhepunkt des Arbeitstreffen stellte der spannende Bericht von Kalzium-Entwickler CarstenNiehaus über den Stand von KDE 4, dessen Release 4.0 für Dezember geplant ist. Meine persönliche Mitschrift stelle ich hier zur Diskussion - die Folien von Carsten folgen nach:

Vortrag KDE4 (Carsten Niehaus)

KDE 4 steht wenige Wochen vor seinem ersten Release „KDE 4.0“ - der jedoch nur einen Schritt auf dem Weg zu KDE 4 darstellt (KDE 4 ist mehr als KDE 4.0).

„KDE 3.5.7 ist zu stabil, um zu KDE 4.0 zu wechseln:“ Mit sieben Bugfixzyklen ist es stabiler denn je und übertrifft KDE 4.0 auch im Funktionsumfang.

Auf der anderen Seite ist die API von KDE 3 (z.B. DCOP) fast 10 Jahre alt und basiert auf Qt3, das von Trolltech nicht weiterentwickelt wird. Manche Probleme (z.B. mangelhafter Schriftsatz) sind das Resultat von „angegammeltem“ Code („Bitrotting“).

Wenn auch das bevorstehende Release 4.0 sich vornehmlich an Entwickler richtet, so wartet KDE 4 mit dem zugrunde liegenden Qt4.3 bzw. Qt4.4 (ab KDE 4.1) mit einer Reihe vielversprechender Neuerungen auf:

Auf dieser Grundlage ändert sich vieles mit KDE4:

Es zeigt sich, dass viel Wert gelegt wurde auf Standardisierung, Harmonisierung und Outsourcing. Durch Vermeidung von Redundanzen konnten viele tausend Codezeilen eingespart werden.

In KDE4.0 fehlen voraussichtlich noch Koffice2, Plasma, SVG, Qprinter - und Kiosk (ohne Entwickler!)

Auch die PIM-Anwendungen (darunter Kmail) werden erst in KDE 4.1 rund um Akonadi (einheitliche Schnittstelle für Datenbanken/PIM) implementiert sein. Bis dahin lassen sich aber die KDE 3.5.7-Programme weiter nutzen.

Erste Eindrücke: Präsentationen von Anwendungen

Präsentation: Molekulardarstellung Avogadro unter Kalzium, Chemieprogramm mit Datenbank von Molekülen (z.Zt über 600) – unvergleichliche Darstellung, wenig bekannt unter Lehrern.

Marble: KML-Format, neu. Messstrecke auf Großkreis.

Bovo (4 gewinnt)

Kalzium hat einige Features verloren, die nicht in Qt4 umgesetzt sind.

Step ist ein hypergalaktisches Simulationsprogramm für den NW-Unterricht

DISKUSSION: Datenschutz / Persönlichkeitsrechte unter Strigi/Nepomuk -> Sebastian Trueg (Mandriva)

ArbeitsTreffen0709/Ergebnisse (zuletzt geändert am 2013-11-03 12:10:53 durch anonym)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.